Schnupperkurs 3 Gruppenreitstunden à 50-60 Minuten (einmalig)
60 Euro
Reitunterricht 50 min Unterricht pro Woche jugendliche
65€/Monat
Reitunterricht Abendtermin (in den Ferien durchgehend) 80€/Monat
Reitunterricht Gruppenreitstunde Erwachsene à 50 Minuten 70€/Monat
Einzelstunden
45 Minuten Einzelunterricht
36€
Longenstunden
25 Minuten je Termin für Kinder und Jugendliche
20€
Longen- Einzelstunden 25 Minuten für Erwachsene
25€
Mutter-Kind Kurs derzeit nicht im Angebot
50€/Monat
Reitstunde mit eigenem Pferd 50-60 Minuten in der Gruppe Kinder und Jugendliche ohne Ferien 60€/ Monat
Reitstunde mit eigenem Pferd 50-60 Minuten Gruppenstunde für Erwachsene Reiter ohne Ferien 65€/Monat
Ferienreitstunde 20€-25€
Ferienfreizeit
ab100€ -250 €
Kindergeburtstag 2 Stunden Programm mit Reitlehrerin mit 4 Ponies 120€, jedes weitere Pony 20€ zusätzlich, Helfer (wenn gewünscht 5€/Stunde) ab 120€
Reitbeteiligung Für erfahrene Reiter ab 18 J. an den Sonntagen nur in Kombination mit einer wöchentlichen Reitstunde
65-80€/Monat


1. Geltungsbereich

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die zwischen der Ponyreitschule Gut Charolie/ Philippa Helg und dem Reitschüler abgeschlossenen Dienstverträgen über die Erteilung von Reitunterricht.

2. Gegenstand der Vereinbarung

Der Reitunterricht findet während der Schulzeit einmal pro Woche statt. Der Unterricht kann als Reitunterricht oder als Theorieunterricht bzw. Praxis am Pferd erfolgen. Diese Entscheidung obliegt den Reitlehrern, die diese Entscheidung insbesondere von der Wetterlage abhängig machen können. Eine Unterrichtseinheit dauert 50 Minuten exklusive der Versorgung der Pferde (vor und nach der Reitstunde).
In den gesamten NRW Schulferien, an gesetzlichen Feiertagen, an den von den umliegenden Schulen festgelegten Brückentagen, sowie an Fettdonnerstag und Rosenmontag entfällt der Unterricht.

3. Unterrichtsform und Einstufung der Reiter

Der Unterricht für Fortgeschrittene findet in Gruppen mit mehreren Reitern statt. Die Entscheidung der genauen Anzahl von Reitern in einer Gruppe obliegt dem Reitlehrer. Die Anzahl von sechs Reitern stellt dabei den Idealfall dar, so dass diese Anzahl nur übergangsweise über-/ oder unterschritten werden sollte.

Kinder ohne oder mit wenig Reiterfahrung beginnen spielerisch mit Longenstunden. Sobald die Kinder motorisch weit genug entwickelt sind, können sie in die Reitschule wechseln. Die Entscheidung hierüber obliegt den Reitlehrern.

Die Reitlehrer entscheiden unter Berücksichtigung des reiterlichen Aspekts über die sportliche Einstufung der Reitschüler und über die Art der von diesen zu belegenden Reitstunden.

4. Körperliche Voraussetzungen

Die Reitschüler/innen bestätigen, dass sie körperlich und geistig dazu in der Lage sind, am Reitunterricht teilzunehmen. Etwaige Probleme, die dem praktischen Reitunterricht entgegenstehen könnten, sind vor dem Unterricht dem verantwortlichen Reitlehrer mitzuteilen. Die Reitschüler/innen sind angehalten durch regelmäßigen Ausgleichssport für entsprechende Kondition, Koordination und Fitness zu sorgen.

5. Vertragsdauer und Zahlungsweise

Der Vertrag ist auf unbestimmte Zeit geschlossen. Das Entgelt für den Reitunterricht ist monatlich zu bezahlen.




Nachholregelung: Wenn ein Reitschüler verhindert oder krank ist und seinen Termin mindestens 24h vorher absagt besteht innerhalb der nächsten 14 Tage die Möglichkeit diesen Termin nachzuholen. Diesen Termin bitte schon bei der Absage per E-Mail anfragen und vereinbaren. Leider können wir für die Nachholtermine nicht immer alle Terminwünsche berücksichtigen. Es können maximal 2 Termine angeboten werden. Passen diese terminlich nicht, verfällt die Nachholstunde. Samstags können keine Nachholtermine angeboten werden. Während der Schulferien können nur Reiter mit Ferienvertrag Nachholstunden vereinbaren. Nachholtermine sind nur während der Vertragslaufzeit möglich, nach Ablauf des Vertrages nicht mehr. Leider gibt es keine Möglichkeit die Termine der Ponyspielgruppe nachzuholen.

Unser Reitunterricht findet bei (fast) jedem Wetter statt. Bei Regen, Wind, Kälte oder Schnee in unserer hellen und freundlichen Reithalle, bei Sonnenschein manchmal auf dem Reitplatz. Bei Unwetterwarnung (Sturm oder Orkanwarnung) bitten wir Sie aus Sicherheitsgründen darum, ihre Kinder nicht zum Reiten zu bringen. Die Einzeltermine an den Nachmittagen, die parallel zu unseren Reitgruppen stattfinden und die Ponyspielgruppe- finden auf den Außenplätzen statt.


Mara und Snabbi